Discussion:
Woher kommt "Helga"?
(zu alt für eine Antwort)
h***@gmail.com
2014-11-09 22:07:43 UTC
Permalink
Raw Message
Wird mir vermutlich keiner glauben, aber es war tatsächlich 1988 oder 1989 beim Pfingst-Open-Air in Passau gegen ca. "ziemlich spät in der Nacht" (war glaub ich die erste oder zweite Nacht).
Die meisten haben schon gepennt und auch von unserem Haufen (ca. 20 Leute aus Straubing: Mane, Ulli, Brigitte, Vogi, Giese, Comes, Hops, Hansi etc.) waren nur noch ein paar wach.
Da suchte ein Typ lauthals seine Freundin Helga. Ich dachte, dem Manne kann geholfen werden und hab noch lauter mitgerufen. Durch Biergenuss hervorgerufene Kreativität brachte mich zu Gesangseinlagen wie "Helga, wir fahren nach Lodz" und ähnlichen Blödsinn. Dies hab ich bis Festivalende durchgezogen, sodass mehrere "Helgas" sich bei mir meldeten, die ich mit den Worten "Helga ist nur, wo Helga draufsteht" mit Edding (und ihrem Einverständnis!) auch als "HELGA" beschriftete.
Unser Platz war von der Bühne aus gesehen auf halber Höhe mitte links.
("Wer sich erinnert war nicht dabei...!")
Die darauffolgenden Wochenenden habe ich "Helga" auch in Wackersdorf, in Regensburg (mein Studienort) und bei diversen Open-Airs gerufen und hsb mich jedes Mal tierisch gefreut, dass zumindest 1-2 Leute anscheinend auch in Passau waren.
Im nächsten Jahr gab es sogar schon ein paar wenige Helga-Fans mit selbstgemalten Helga-Shirts.
Nun bin ich längst Familienvater und im Öffentlichen Dienst gelandet...
Eine Kollegin (danke, Juli!) hat mir vor ein paar Jahren erzählt, dass sie von "meiner Helga" auf Wikepedia gelesen habe. Erst heute hab ich mir den Antrag angeschaut und bin begeistert, dass Passau tatsächlich auch als Ursprungsort genannt wurde.
Schön!

Liebe Grüße (wieder) aus Regensburg!

Karli

HELGAAAAAA!
d***@gmail.com
2015-06-07 09:08:33 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo liebe Leute,
Der Ruf "Helga" ist 1992 auf dem Open Air St. Gallen entstanden.

Beteiligt daran waren meine Mutter und ihre beste Freundin. Als sie beim Eingang standen um die Tickets zu zeigen, suchten sie Helga, die Dritte im Bunde, um mit ihr gemeinsam zum Zeltplatz zu gehen. Da beide eher klein sind, haben sie sich auf eine Erhöhung gestellt und "Helga" gerufen. Das wurde zum Selbstläufer und auch die Jahre danach wurde "Helga" immer wieder gerufen.
s***@googlemail.com
2016-06-07 19:23:12 UTC
Permalink
Raw Message
Ich war im Jahre 1986 auf dem legendären AntiWAA Waahnsinns Rockfestival in Burglengenfeld.... und bereits dort wurde tagelang nach Helga gebrüllt.
d***@googlemail.com
2017-06-25 18:09:07 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Ihrs,
Über diese Frage grübeln einige Freunde schon länger, eine definitive
Antwort haben wir aber noch nicht gefunden.
Auf einem Rock im Park vor ca. 4 Jahren muss mal einer seine
Frau\Freundin verlegt haben und ist dann laut schreiend übers Festival
gelaufen. Die breiten Massen hams dann auch gleich für kultig gefunden
und mitgegröhlt. (man Popper(Trend) )
Ist aber auch nur eine Erklärung vom Hörensagen, kann auch nur eine
Urban Legend sein.
Vielleicht kann jemand hier was dazu sagen?
Tnx 4 any Tipps!
Andi
--
<g0th> also langsam gefällt mir dssg nicht, die haben immer ihr rechts-
links und jetzt noch die hippies?
<dieDaggl> und kühe
<g0th> erinnert mich an eine selbsterfahrungsgruppe junger mütter
Gelesen am 23.01.2001 im IRC #dssg
Habs das erste mal 1985 in passau ( pfingst open air) gehört

Loading...